YAP würde ich niemals aufgeben

6. April 2020

Seyram lebt von der Hand in den Mund. Manchmal hilft ihm sein Lehrmeister etwas zu essen zu bekommen. Seit 2018 ist Seyram mit dem Berufsausbildungsprogramm YAP in der Ausbildung zum Fliesenleger. Wie in Ghana üblich, verdient auch Seyram während der Ausbildung nichts. Im Gegenteil, eine Berufsausbildung in Ghana kostet Geld, die sich die meisten Familien nicht leisten können. Darum sind die Lehrlinge während der Ausbildung auf die Unterstützung der Eltern oder das Wohlwollen des Lehrmeisters angewiesen. Seyram wohnt bei Verwandten und versucht selbstständig durchs Leben zu kommen. Der 21-jährige junge Mann hat inzwischen ehrgeizige Ziele entwickelt. Er möchte mal selbstständiger Unternehmer sein. Aber zuerst gilt es die Ausbildung fertig zu machen. In den Betriebsworkshops lernt Seyram wie man gut mit Geld umgeht und sparen kann. Ausserdem hat er begriffen, dass Pünktlichkeit sehr wichtig ist. Sein Lehrmeister ist sehr zufrieden mit ihm. Er erlebt Seyram als sehr zuverlässig und sicher bei seiner Arbeit. Er lässt ihn selbständig arbeiten und überprüft zwischendurch ob alles gut läuft. Seyram hat eine gute Beziehung zu seinem Lehrmeister und ist dankbar für alles was er bei ihm lernen kann. Stolz präsentiert er hier seine eigenhändig und selbständig erbaute Mauer. Seyram betont selber, dass er mit dem YAP eine ganz besondere Chance erhalten hat eine Berufsausbildung machen zu können. „Ich profitiere sehr davon!“