COVID-19 – aktuelle Lage in der Projektarbeit

30. März 2020

Wie geht es unseren Teilnehmerinnen in unseren Projekten im globalen Süden in der jetzigen Krisensituation?

Wir müssen leider davon ausgehen, dass die Auswirkungen für die besonders verletzlichen Populationen in unseren Zielländern schwerwiegender sein werden als für uns. Viele dieser von Armut betroffenen Menschen haben kaum eine Möglichkeit, die Hygieneregeln oder das Social Distancing einzuhalten. Zusätzliche Verteuerung – z.B. durch die Einschränkung des informellen Sektors (z.B. Schliessung von Strassenmärkten) – verschärft die Notlage.

Wir sind in intensivem Kontakt mit unseren Partnerorganisationen um abzuklären wo wir konkret mithelfen können, die Folgen zu mildern. Diese haben momentan alle Hände voll zu tun:

  • Verstärkte Aufklärungs- und Kommunikationsarbeit gegenüber MitarbeiterInnen und KlientInnen rund um das Virus, die Symptome und Präventionsmassnahmen
  • MitarbeiterInnen schützen durch Verlegung in ein Homeoffice, soweit möglich
  • Erhöhte Planungsunsicherheit, volles Ausmass der Auswirkungen noch nicht sichtbar
  • Bei Ausgangssperren oder Restriktionen bezüglich Feldarbeit könnten zusätzliche Kosten anfallen, da Lohnkosten weiterlaufen obwohl die Arbeit ruht
  • Beschaffung von Material für Gesundheitsprävention

Wie sind die Auswirkungen auf laufende Projekte:

Unsere Teilnehmerinnen, die in der Endphase der Projekte sind, bangen darum, die wohlverdiente Abschlusszeremonie feiern zu können. Es wird geprüft ob Abschlusszeremonien verschoben oder in anderer Form durchgeführt werden müssen (Versammlungsverbote). Bei weiteren Restriktionen sind Verzögerungen durch ein Aussetzen der Betreuungsbesuche möglich. In Betreuungsbesuchen werden vermehrt auch Gesundheitsthemen integriert.

Was bedeutet das für das Team von Opportunity Schweiz?

Alle Projektreisen, Events, Messen und Kundenbesuche wurden abgesagt, verschoben oder virtuell durchgeführt. Wir arbeiten im Homeoffice, sind per Videocalls verbunden und geben vollen Einsatz, um weitere Chancen und Möglichkeiten für Menschen in wirtschaftlicher Armut zu schaffen!

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie, dass Sie möglichst unversehrt und in vielen Bereichen gestärkt aus dieser herausfordernden Zeit heraustreten werden. Gerade in Zeiten wie diesen, ist es wichtig zusammenzuhalten. Dafür haben wir uns entschieden. Ich hoffe sehr, dass Sie mit uns mitkommen.