Boutik Sante: Ein Rezept für Gesundheit in Haiti

8. November 2017

Haiti ist das ärmste Land Lateinamerikas. 75 Prozent der Einwohner haben keinen Zugang zu Gesundheitsdiensten, Medikamenten oder Hygienartikeln. Mit dem Projekt „Boutik Sante (hait. Kreol) – ein Rezept für die Gesundheit Haitis“ soll langfristig und nachhaltig das Gesundheitssystem für die Menschen verbessert werden. Antonia verkauft in ihrer kleinen „Boutik“ Babynahrung, Hygieneartikel und rezeptfreie Medikamente. Bei den regelmässigen Schulungen lernt sie auch, wie man ein Geschäft aufbaut und langfristig erfolgreich führt.

Über 500 Frauen konnten ihre Kleinstgeschäfte zu Gesundheitsläden ausbauen und gewinnbringend führen. Bei monatlichen, von Krankenpflegerinnen durchgeführten Schulungen erlernten die Frauen die Grundlagen zu Gesundheit, Ernährung und Kindesentwicklung. Die Behandlung und Prophylaxe von Durchfallerkrankungen, Cholera, Malaria und anderen häufigen Erkrankungen verschafft der Bevölkerung schnelle Hilfe. Beim Hurrican Matthew im Oktober 2016 konnten die Boutik Sante Unternehmerinnen auf schnellstem Weg Wasserreinigungstabletten an die Bevölkerung weiterleiten und somit Seuchen verhindern. Insgesamt profitieren 540’000 Menschen von Medikamenten, Vorsorgeuntersuchungen, Diagnose- und Gesundheitsdiensten. Die Boutik Sante Unternehmerinnen geben nicht nur Hygiene- und Gesundheitsprodukte wie Windeln, Seifen, Zahnbürsten und Binden an die Bevölkerung weiter, sondern leisten auch einen wichtigen Beitrag an die Aufklärungsarbeit bei Müttern. Diese lernen wie sie Durchfallerkrankungen bei Kindern mit abgekochtem Wasser verhindern oder einfach behandeln können. So werden viele Erkrankungen durch bessere Hygiene vermieden.